Moderator Mag. Thomas Kuziora


Der Hw. H. Diözesanbischof DDr. Klaus Küng hat mir mit dem 01.09.2016 die Pfarre Zwettl Stadt gemeinsam mit den beiden Pfarren Großglobnitz und Marbach/Walde anvertraut. Darüber bin ich sehr dankbar.

Aufgrund dieser Entscheidung darf ich mich zum ersten Mal an Sie alle als Ihr neuer Moderator wenden und Ihnen ein paar persönliche Worte schreiben. Diese sind mir insofern wichtig, da ich mir leicht vorstellen kann, dass die Neubesetzung der Pfarre nach der Pensionierung des Herrn Pfarrers Franz Kaiser manchem schwer fällt, da er seit 1978 in Zwettl seinen seelsorgerischen Dienst ausgeübt hat. Dafür gilt ihm von mir, als sein Nachfolger, ein herzliches Vergelt’s Gott.

Viele von Ihnen sind angesichts dieser neuen pfarrlichen Umstellung unsicher und schauen fragend in die Zukunft. An dieser Stelle möchte ich Ihnen versichern, dass ich alles, was nur in meinen Kräften steht, tun werde, damit wir alle bald zusammen wachsen und so eine Pfarrfamilie werden können. Zusammenhalt, Vertrauen und  Geborgenheit sind meiner Meinung nach die Voraussetzungen für eine gute Atmosphäre in der Familie und auch in der Pfarre. Daher möchte ich Sie um Ihren Vertrauensvorschuss und Ihren Beitrag zum weiteren Ausbau unserer Pfarrgemeinde bitten, damit wir wirklich ein lebendiger Organismus werden, indem sich möglichst alle, Kleine und Große, Erfolgreiche und Gescheiterte, Gesunde und Kranke wohl fühlen, füreinander zur Freude werden und Gottes Nähe spüren. Das ist mein großes Ziel, das ich mit Ihnen erreichen möchte.

Bitten wir Gott, dass Er uns segne und unser Arbeiten und Tun auf dem Weg dorthin begleite. Er ist es, der uns bei jedem Gottesdienst zusammenhält und uns zu einer einzigartigen Gemeinschaft ausmacht, in der wir alle Schwestern und Brüder sind. Ich freue mich schon auf alle Begegnungen und Gespräche, die ich demnächst mit Ihnen führen werde.

Danke schon jetzt für jedes Zeichen der Freundlichkeit, der Hilfe und der Verbundenheit, die ich bereits erfahren konnte. Ich bitte Sie auch, vertrauensvoll in die Zukunft zu blicken und gemeinsam füreinander und für den Pfarrer Kaiser zu beten, dem ich auf seinem neuen Lebensweg, so wie auch Ihnen allen Gottes Segen und viel Freude wünsche.


Pfarrsekretärin Sr. Gabriele Bernhard




Kaplan Mag. Franz Dangl


Ich möchte mich als der neue Kaplan für Zwettl, Großglobnitz und Marbach/Walde, vorstellen.

Mein Name ist Franz Dangl und ich komme aus der Pfarre Süssenbach. Ich erlernte den Beruf des Elektroinstallateurs. Danach ging ich in den Fertighausbau und war neun Jahre mit der Montage von Fertighäusern unterwegs. Anschließend war ich als Betriebselektriker im Werk Schrems tätig.

Durch Pilgerfahrten kam ich mit anderen Leuten in Verbindung und ich schloss viele neue Freundschaften. Besonders beeindruckend waren für mich die Wallfahrten nach Fatima, dem großen Wallfahrtsort in Portugal und nach Lourdes. Mit der Zeit wurde mir der Glaube wichtiger, den ich auch vor meinen Arbeitskollegen bezeugte. Wichtig wurde mir das persönliche Gebet, als auch das Gebet für andere Anliegen. Als Elektriker konnte ich den Menschen das Licht machen. Mit dem Gebet kam für viele Menschen ein Licht in ihr Leben.

Durch die Ermutigung von guten Freunden entschloss ich mich zum Priesterstudium, mit dem Motto: „Wer Licht in die Welt bringen will, wird Elektriker oder Priester.“ Nach fast 30 Jahren Abstand von der Schule begann ich wieder mit dem Lernen. Zuerst das Lernen lernen, Deutsch, Geschichte, Latein und den Katechismus lernen, um die Prüfungen zu bestehen. Ab dem Jahr 2003 absolvierte ich den Vorbereitungslehrgang und das Propädeutikum in Horn. Ab 2005 begann ich das Theologiestudium in der Philosophisch-Theologischen Hochschule in St. Pölten, das ich im Jänner 2013 mit dem Magister der Theologie abschloss. Am 29. Juni 2013 empfing ich die Diakonweihe. Das Pastoraljahr absolvierte ich in der Pfarre Steinakirchen/Forst. Am Peter-und-Pauls-Tag, den 29. Juni 2014, wurde ich von Diözesanbischof DDr. Klaus Küng mit zwei weiteren Kandidaten zum Priester geweiht.

Seit 1. September bin ich nun Kaplan in der Pfarre Zwettl und werde im Seelsorgeteam mitarbeiten. Ich möchte alle Leser ermutigen, mich bei dieser Arbeit zu unterstützen und ebenso um geistliche Berufe zu beten. Jeder Getaufte ist beauftragt, Christus, das Licht, in die Welt zu tragen.



Pastoralassistent Georg Kreuter


Mein Name ist Georg Kreuter. Seit 1. Sept. 2012 bin ich bei euch als Pastoralassistent angestellt. Für diese Tätigkeit besuchte ich das Seminar für kirchliche Berufe in Wien und schloss die 4-jährige Ausbildung zum diplomierten Pastoralassistenten ab.

Ich bin 30 Jahre alt und stamme aus der kleinen Ortschaft Watzmanns, welche zur Pfarre Groß Schönau gehört. Ich freue mich auf viele Begegnungen mit Ihnen und auf eine gute Zusammenarbeit, damit wir gemeinsam am Haus Gottes weiterbauen.